Hygienemaßnahmen zum Schutz vor Covid 19 Infektion im Kleine Wunder

Stand März 2022

 

Um die Gesundheit der Kursteilnehmer/innen auch unter den Bedingungen der Corona – Pandemie sicher zu stellen, müssen im Kleine Wunder folgende Massnahmen eingehalten werden. 

 

Ich setzen dabei auf Mindeststandards, die durch die Empfehlungen der Behörden des Landes Hessen und dem Pekipverein e.V. auferlegt werden und ergänze diese, wo es für mich sinnvoll erscheint. 

 

 

1. Abstandsregel 

In den Räumlichkeiten, in denen der Kurs stattfindet und außerhalb des Gebäudes, ist die Mindestabstandsregel von 1,5 m einzuhalten. Demzufolge ist der Aufenthalt in den Räumlichkeiten so zu gestalten, dass der Mindestabstand während des Kurses eingehalten werden kann. Ggf. werde ich Teilnehmerzahl und Kurskonzept an die Räumlichkeiten angepasst.

 

2. Zugang zu den Räumlichkeiten

Um den Kontakt zwischen den Teilnehmer*innen und eine damit einhergehende Infektionswahrscheinlichkeit zu minimieren, ist das Betreten und Verlassen der Räumlichkeiten nur mit medizinischer Maske gestattet. Diese muss bis auf weiteres auch am Platz getragen werden.          

                                           

3. Nutzen des Sanitärbereiches

Der Sanitärbereich ist nach Hygieneplan mit Flächendesinfektionsmittel, Händedesinfektion, Seifenspender und Einweghandtüchern ausgestattet und wird von mir nach jedem Kurs desinfiziert.

 

4.Räumlichkeiten und Spielsachen

Die Teilnehmer*innen bringen zum Kurs eine eigene Unterlage für die Kursmatten mit ( Handtücher oder kleine Decken ), auf Dieser sie im Abstand von 1.50m bleiben. Um die Aerosole so gering wie möglich zu halten, wird regelmäßig gelüftet.. Darum wird das für Pekip typische nackig sein dürfen leider nicht bez eingeschränkt möglich sein.

Das Spielzeug werde ich zur Verfügung stellen. Ich reinige und desinfiziere dies nach jedem Kurs.

Alles, was regelmäßig angefasst wird, wird von mir nach jedem Kurs desinfiziert. ( Türgriffe, Lichtschalter…)

 

5 Nachvollziehbarkeit von Infektionsketten                                                                                             

Zur Nachvollziehbarkeit von Corona-Infektionen bitte ich alle Teilnehmer, sich in jeder Kursstunde in die ausgelegte Anwesenheitsliste  einzutragen. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, sich in jeder Kursstunde über einen QR-Code der Corona oder Lucaapp zu registrieren. 

 

6.Krankheitsfall & Reiserückkehrer

Krankheiten - Aufgrund von Vorsichtsmaßnahmen wegen COVID-19 gilt:

Kinder und Eltern mit Erkältungssymptomen wie Halsschmerzen, Schnupfen, Husten, Kopf- oder Gliederschmerzen, Durchfall oder Fieber dürfen das Kurstreffen zum Schutz aller nicht besuchen.

Personen, die Kontakt zu einer unter COVID-19-Verdacht stehenden Person hatten, müssen dem Kurstreffen für 14 Tage fernbleiben. Sollte innerhalb von zwei Wochen nach der Teilnahme am Kurs eine Infektion oder der Kontakt zu einer infizierten Person festgestellt werden, bitte ich die Kursleitung sofort zu informieren.

 

Ebenso dürfen Personen, die sich in einem nachgewiesenen COVID-19-Risikogebiet aufgehalten haben, den Kurs für 14 Tage nicht besuchen.